Skip to main content

Babytragetuch Test 2016: Die besten Tragetücher im Vergleich

Testsieger: Die 3 besten Babytragetücher 2016 in der Übersicht

Modell Preis
1 HOPPEDIZ Jaquard Tragetuch

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
2 Testsieger "Tragetuch" HOPPEDIZ L-bre gewebtes Tragetuch

59,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
3 Babytragetuch – CuddleBug Baby Wrap

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Babytragetuch ist die richtige Wahl, wenn Sie Ihrem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben möchten.
  • Es ist leicht und praktisch im Alltag anwendbar.
  • Günstige Tragetücher sind bereits unter 30 € erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion: Die besten Tragetücher in allen Kategorien

Der Testsieger

Unser Babytragetuch ist das Produkt, das in unseren Augen über alle Kaufkriterien hinweg überzeugen konnte. Es zeichnet sich auch im Internet mit vielen positiven Bewertungen und hohe Verkaufszahlen aus. 

Wenn Sie eine sichere Kaufentscheidung treffen wollen, wovon schon viele Käufer überzeugt sind, dann sollten Sie direkt zu unserem Testsieger greifen!

Testsieger "Tragetuch" HOPPEDIZ L-bre gewebtes Tragetuch

59,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Der Preis-Leistungssieger

Im Folgenden handelt es sich um ein Tragetuch, das uns im Bezug auf Preis-Leistung uns am meisten überzeugen konnte.

Wir empfehlen Ihnen unseren zweiten Sieger. Dies ist zwar nicht ganz so gut wie der Testsieger, punktet aber mit dem geringen Preis.

Babytragetuch – CuddleBug Baby Wrap

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Das beste Tragetuch für unter 25 €

Für uns ist dieses Produkt das Beste, das Sie für unter 25 € bekommen können.

Sie sind derzeit etwas knapp bei Kasse, möchten für Ihr Geld aber trotzdem das beste für Ihr Baby ? Dann ist dieses Tragetuch die richtige Wahl!

InnooBaby Tragetuch

19,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Das beste Tragetuch für unter 80 €

Im Preisbereich bis 80 € finden Sie unserer Ansicht kein besseres Tragetuch.

Wenn Sie preislich mehr ausgeben wollen, sollten Sie sich unbedingt dieses Produkt anschauen!

HOPPEDIZ Jaquard Tragetuch

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Unsere Empfehlung: Trageanleitung

Damit Sie auch auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen zusätzlich noch eine Trageanleitung.

Sie bietet Ihnen viele neue und verschiedene Tragevarianten, reinschauen lohnt sich!

HOPPEDIZ Trageanleitung

6,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Ratgeber: Alles was Sie vor dem Kauf eines Babytragetuch wissen sollten

Höchstwahrscheinlich haben Sie sich schon einen Überblick über unseren Test rund um die besten Tragetücher verschaffen, möchten aber noch mehr Informationen bekommen, um die beste Entscheidung für Ihr Kind und Sie zu treffen.

In diesem Ratgeber führen wir Ihnen auf, worauf es bei einem Kauf eines Tragetuch ankommt. Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen, sodass sie im Anschluss eigenständig beurteilen können, welches Tragetuch für Ihr Kind und Sie das Beste ist.

Warum das Baby tragen?

Das Tragen des Kindes ist eine der natürlichsten Tragemethoden.

Das Kind nimmt die Anhock-Spreiz-Haltung an, dabei orientieren sich die Hüftgelenke nach vorne, die Beine sind angehockt, die Oberschenkel sind gespreizt und die Knie sind auf Nabelhöhe angehoben. Durch diese Haltung können sich Hüftgelenk und Hüftknorpel bestens ausbilden.

Auch der intensive Blick- und Körperkontakt gibt dem Kind das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Positiv beeinflusst wird somit auch die psychosoziale Entwicklung.

Wieso eigentlich ein Tragetuch ?

Das Tragetuch ist sehr leicht und praktisch im Alltag anwendbar.

Sie sind viel beweglicher und flexibler. Sei es beim Einkaufen, bei der Nutzung der öffentlichenverkehrsmittel oder auch während einem einfachen Spaziergang. Die Hände sind stets frei und können für anderes genutzt werden, z.B. die Hand des Geschwisterchen halten.

Auch das Kind fühlt sich durch das Tragen viel wohler. Vor allem durch Ihre Nähe und Wärme, empfindet das Kind Sicherheit.

Ab welchem Alter und wie lange kann ich mein Baby tragen?

Sie können Ihr Baby schon als Säugling tragen. Dabei muss nur besonderes darauf geachtet werden, dass auch der Kopf ausreichend gestützt ist.

Außerdem bieten gewebte Tücher für Neugeborenen den optimalen Halt, später kann man auch auf elastische oder andere Tücher zugreifen.

Je nach Art des Tragetuchs kann es bis zu dem 12.-18. Lebensmonate getragen werden, jedoch sollte man auch hier auf das Gewicht des Babys achten. Ist das Baby schwer rät man eher davon ab.

Wie trage ich mein Baby am besten?

Jedes Kind ist individuell.

Daher sollte bei der Wahl des Tuches auf die gesundheitliche sowie charakterlichen Eigenschaften geachtet werden. Sie sollten deshalb für sich selbst herausfinden, wie Ihr Kind am liebsten getragen wird.

Tipp: Neugeborene fühlen sich vor der Brust am wohlsten, so kann das Baby den Herzschlag der Mutter/ des Vaters lauschen.

Nach drei Monaten kann das Baby auch auf der Hüfte getragen werden und wenn es sein Kopf selbst heben kann, kann es auch auf dem Rücken getragen werden. Je schwerer das Baby ist, desto besser ist es es auf dem Rücken zu tragen, so entlasten Sie sich etwas selbst.

Welche Arten von Tragetücher gibt es ?

Grundsätzlich unterscheiden sich die Tragetücher folgend:

  • Gewebte Tücher unterstützen die Haltung der Mutter/dem Vater und passen sich ebenso perfekt dem Rücken des Neugeborenen an. Sie bieten eine gleichmäßige Dehnbarkeit an und eignen sich hervorragend für Kreuzkörperbindung an. Außerdem leiern sie nicht aus, sodass Sie auch schwere Babys problemlos damit tragen können.
  • Jacquaard Tücher unterscheiden sich von der Struktur gar nicht von gewebten Tücher. Hier liegt nur der Unterschied darrin, dass sie kindgerechter designt sind.
  • KbA-Tücher sind aus biologischen Anbau und werden verstärkt kontrolliert. Die Baumwolle wird extra für die Babytragetücher produziert.
  • Elastische Tücher werden überwiegend von Eltern genutzt. Diese bieten Ihnen und Ihrem Kind sehr viel Spielraum bei der Art der Bindetechnik, je nach Länge des Tuches und Gewicht des Kindes.

Kaufkriterien: Worauf sie bei dem Kauf eins Babytragetuch achten sollten

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass verschiedene Größen angeboten werden, denn die Tücher sind je nach Gewicht und Konfektionsgrößen der Eltern unterschiedlich lang und breit.

Außerdem sollten Sie sich auch Gedanken darüber machen, welche Wickeltechnik Sie nutzen möchten. Sie können Ihr Kind auf den Rücken, am Bauch oder an der Hüfte tragen. Alle drei Arten bedürfen eine andere Tuchlänge. Beim Stoff sollten Sie grundsätzlich darauf achten, dass es dehnbar ist und es nicht nach einiger Zeit ausleiert.

Wichtig ist auch, dass die Tücher weder zu warm noch zu schwer sein dürfen, damit der Komfort für Sie und Ihr Baby gewährleistet ist.

Größe

Die Tuchlänge hängt hauptsächlich von der Trageweise und Ihrer Konfektionsgrößen ab.
Daneben spielt Ihre Körpergröße eine gewisse Rolle.

Die Größe 2 (2,70 m) benötigen Sie für die “Wiege” und die “Hüfttrageweise”,

Größe 3 (3.20 m) für den “Rucksack”,

Größe 4 (3,70 m) für die “Kängurutrage” und

Größe 5 (4,20 m) für die “Kreuztrage”.

Um alle Trageweisen, einschließlich der “Wickelkreuztrage” mit ihren Varianten binden zu können, benötigen Sie je nach Konfektionsgröße ein Tuch der Länge 6 (4,70 m), 7 (5,20 m) oder 8 (5,70).

Mütter mit Konfektionsgröße 42 und Väter bis Konfektionsgröße 50 könnten mit einem Tuch der Größe 6 alle Trageweisen binden.
Bis Konfektionsgröße 36 reicht Ihnen dafür auch ein Tuch der Größe 5 aus.
Ab Größe 44 (Väter 52) empfehlen wir die Tuchgröße 7 und ab Konfektionsgröße 50 (Väter 58) sind Sie mit Größe 8 auf der sicheren Seite.